Jump to content

hotline_sf

Administrators
  • Content Count

    188
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Everything posted by hotline_sf

  1. Dear Soler, just open the program help and search for "Energy Balances". There you can find a short description of the shown loss and gain results. Best regards Sixten
  2. Hello PL1, I'm sorry but currently they cannot be simulated in PV*SOL. We first have to implement this technique in the simulation model. We are working on it, but so far there is no fixed date when it's finished. Best regards Sixten
  3. Hello Ziad, we don't have any specific example projects. In principle every selected systems works like an example. If you select one of the existing systems then it's fully configured. Maybe it will help a little to look at the following webinar recording: http://downloads.valentin.de/webinar/TSOL_planning.wmv It's from one of the previous program versions but the principle workflow is the same. Best regards Sixten
  4. Hallo, die Angaben in PV*SOL sind so korrekt. Sie haben eine Modultischbreite von 4 Modulen x 1,0155 m = 4,062 m. Mit dem Aufstellwinkel von 20° ergibt sich dann eine minimale Reihentiefe von 4,062 m x cos 20° = 3,817 m. Die von Ihnen angegebene Reihentiefe von 3,785 m liegt unterhalb dieses minimal möglichen Wertes und kann deshalb nicht eingegeben werden. Sie bezieht sich auch auf eine Modultischbreite von 4 x 0,992 m = 3,968 m. Die in der PV*SOL-Zeichnung dargestellte Aufständerungshöhe h von rund 1,4 m entspricht der Höhe von Modulunterkante zu Moduloberkante. Das entspricht
  5. Hello James, The Trina TSM-275-PD05 will be available with the next database update which is scheduled for next week. Best regards Sixten
  6. Hallo Sonnenanbeter, Das liegt wahrscheinlich daran, dass Sie in der Wirtschaftlichkeitsberechnung beim Kapitalzins (Umlaufrendite) einen Wert eingegeben haben bzw. den Standardwert von 1 % gelassen haben. Über diese Eingabe wird der Wertverfall des Geldes berücksichtigt. In der Konsequenz werden dann alle Werte der Wirtschaftlichkeit entsprechend jährlich abgezinst. Wenn sie denn Kapitalzins auf 0 setzen, dann sollten alle Abschreibungswerte gleich sein. MfG Ihr Support-Team
  7. Hallo sonnenblume, wenn die die Modulflächen alle unterschiedlich Ausrichtungen und Neigungen haben, dann geht das derzeit gar nicht. Man kann keine unterschiedlich ausgerichteten und geneigten Modulflächen an einen MPP-Tracker verschalten. Daran arbeiten wir gerade und es wird wahrscheinlich ab Herbst 2017 möglich sein. Wenn Modulflächen die gleiche Ausrichtung und Neigung haben, dann müssten Sie diese vorher zusammenfassen, um Sie an einen MPP-Tracker zu verschalten. In der 2D-Planung heißt dies, Sie müssten die entsprechende Gesamtmodulanzahl bei einer Modulfläche eintragen. In der
  8. hotline_sf

    Gak Auslegung

    Hallo Dani, das geht leider gar nicht. Man kann die Generatoranschlusskästen nicht definieren. Viele Grüße Ihr Technischer Support
  9. Hallo Test123, nein, das ist nicht möglich. In einer älteren Programmversion können keine Dateien aus neueren Versionen geladen werden. MfG Ihr Technischer Support
  10. Hallo Katja V., das mit der Angabe der Zellen beim Öffnen des Datensatzes ist ein Anzeigeproblem. Leider wird bei den Sunpower-Modulen dann eine falsche Zellanzahl angezeigt. In der Datenbank ist aber die richtige Anzahl hinterlegt und es wird auch mit der korrekten simuliert. Sie können das überprüfen indem Sie sich in der Datenbank die Spalte "Anzahl Zellen" anzeigen lassen. Das können Sie über die Option "Spalten auswählen" tun (siehe markiertes Icon im Screenshot). In der Spalte wird dann die korrekte Anzahl angezeigt. Wir werden das Anzeigeproblem mit einem der nächsten Progr
  11. Hallo Kohli, nein, das kann nicht die Ursache sein. Der erste Punkt für das Tausenderzeichen ist nur eine Darstellung in Excel. Wenn Sie sich die Datei in einem Texteditor ansehen, dann gibt es keine zwei Punkte. Wir haben das gerade auch noch einmal mit der obigen Datei getestet. Sie lässt sich ohne Probleme importieren. Kurz zu unserer Vorgehensweise dabei: Datei auf Festplatte speichern Den Importieren-Dialog im Programm öffnen Mit folgenden Einstellungen importieren Haben Sie die Datei vor dem Importieren geöffnet und dabei vielleicht versehentlich irgendwie bearbeitet? Vie
  12. Hallo INTRA, das Problem ist, dass die 24 Module der einen Dachfläche nicht verschaltet werden können. Wählt man einen Strang mit 24 Module, dann beträgt kann unter bestimmten Temperatur- und Einstrahlungsverhältnissen die Leerlaufspannung bei 1039,4 V liegen. Die maximale Systemspannung darf aber nur 1000 V sein. Plant man 2 Stränge je 12 Module, dann liegt der Eingangstrom der Module bei 17,3 A. Der maximale Eingangstrom der MPP-Tracker beträgt aber nur 15 oder 10 A. Umgehen könnten Sie dies, wenn Sie die Verschaltungsgrenzen anpassen und ein Überschreiten der Maximalwe
  13. Hallo Kohli, leider ist es nicht so ganz einfach an gemessene Lastprofile heranzukommen, insbesondere für Wärmepumpen. Angefügt können Sie ein Wärmepumpen-Lastprofil mit Warmwasser und Heizungsunterstützung finden. Die Stromverbräuche wurden mit unserem Simulationsprogramm für Wärmepumpen GeoT*Sol berechnet. Bei Verwendung in PV*SOL premium kann der Energieverbrauch an den tatsächlichen Verbrauch angepasst werden. Bitte wählen Sie zum Import des angefügten Lastprofils in PV*SOL / PV*SOL premium folgende Einstellungen: Zeitinterwall: 60 min Einheit der Werte: Wh Zahlenformat D
  14. Hallo, nein, bei den neuen Programmen gibt es kein Import von einzelnen Komponenten-Dateien. Die Datenbankstruktur bzw. die Art der Datenbank hat sich auch verändert, sodass die *.mod-Dateien auch gar nicht mehr importiert werden könnten. Eine Weitergabe von selbst angelegten Komponenten kann nur über eine Weitergabe von Projekten erfolgen. Sprich: Verwenden Sie das selbst angelegte Modul in einem Projekt und geben Sie die Projektdatei dann an Ihren Partner etc. weiter. Öffnet dieser die Datei in seinem Programm, dann wird das Modul automatisch der Datenbank hinzugefügt. Dazu muss der
  15. Hallo Energieumdenker, wir nehmen es in unsere Liste der Featurewünsche auf. MAl sehen, ob unsere Software-Entwickler da etwas machen können. Viele Grüße Ihr Technischer Support
  16. Hallo, wir haben mal eine Beispieldatei mit der Tesla Powerwall erstellt. Diese können Sie über folgenden Link von unserer Internetseite herunterladen: http://www.valentin-software.com/sites/default/files/downloads/beispielprojekte/de/tesla-powerwall-6-4.pvprj Laden Sie die Datei in PV*SOL, dann wird das System automatisch in Ihre Datenbank eingetragen. MfG Ihr Technischer Support
  17. Hallo Joma, ja, das funktioniert auch in PV*SOL premium 2016. Wie oben beschrieben müssen Sie in die "Objektansicht" wechseln und die Freifläche muss als Objekt ausgewählt sein. In der "Terrainansicht" geht es nicht. Viele Grüße Ihr Technischer Support
  18. Edit (March 2016): In the new versions of PV*SOL (2016 R3 and up) you can now optimize your inclination angle for a given orientation (azimut) angle: You can even optimize the inclination angle for one-axis tracking systems. Kind regards, your PV*SOL team --- original post ---- Dear alblatt, there is no such function in PV*SOL. We also don't know any website were you can calculate that. Your Technical Support
  19. Dear Per Haldin, we check the basic characteristics of the entries, like MPP voltage, MPP current etc. But it's just a genaral automatic check if they make sense. We have thousends of products in the database. So we cannoot compare every entry manually with the datasheets. We don't check the IAM. It's usually not on a datasheet and we also don't know which glass and coating is used on the modules. We also don't know if an IAM higher than 97% is not possible. It's generally hard to find information or scientific papers about this issue. Best regards Your Technical Support
  20. Hallo dag, nein, für die 2D-Planung, also auch PV*SOL 2016, ist der Kartenimport nicht geplant. Mit freundlichen Grüßen Ihr Technischer Support
  21. hotline_sf

    Pv*sol Premium

    Hello Edwin, Under the following link you will find a webinar recording for the 3D planning: http://downloads.valentin.de/webinar/PV_SOL_premium_3D_planning.wmv Maybe this helps a bit. Best regards Your Technical Support Team
  22. Hello, depending on the defined configuration limits, the characteristics of the selected modules and inverters the program always tries to find a configuration with the minimum possible inverter number. You are also abel to define or overwrite the configuration manually. Best regards Your Technical Support
  23. Hallo, Sie könnten sich im Diagrammeditor die PV-Energie (AC-seitig) anzeigen lassen. Das Ganze kann dann mit einem rechten Mausklick auf die Grafik in die Zwischenablage kopiert werden und dann in einem andern Programm eingefügt und ausgedruckt werden. Mit freundlichen Grüßen Ihr Support-Team
  24. Hallo Energieumdenker, heute gab es eigentlich ein Datenbank-Update. Damit sollten die neuen EEG-Tarife bis März dann in Ihrer Datenbank sein. Gegebenenfalls müssten Sie die Updateüberprüfung manuell starten. Na ja, die Bezeichnung ist Geschmackssache. Einer hätte es gerne so ein anderer so. Wenn Sie im Auswahlfenster für die Tarife auf "Gültig ab" klicken, dann werden die Tarife entsprechend Ihres Gültigkeitsdatums sortiert. Je nachdem wie oft Sie klicken auf- oder absteigend. Mit freundlichen Grüßen Ihr Support-Team
  25. Hallo dag, nein, die Frequenz kann derzeit nicht manuell verändert werden. Das Programm speichert jede Minute einmal ab. Nur in der 3D-Planung von PV*SOL premium 2016 kann man die Frequenz noch einmal getrennt anpassen. Dann wird innerhalb der 3D-Planung mit der eingestellten Frequenz gespeichert. Verlässt man das 3D-Fenster, dann wird wieder jede Minute gespeichert. Unabhängig von der Frequenz bleiben immer die letzten vier Speicherstände erhalten. Mit freundlichen Grüßen Ihr Technischer Support
×
×
  • Create New...