Jump to content

hotline_sf

Administrators
  • Content Count

    186
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

hotline_sf last won the day on November 11

hotline_sf had the most liked content!

Community Reputation

7 Neutral

About hotline_sf

  • Rank
    Staff

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Recent Profile Visitors

1,168 profile views
  1. Dear James, I was in contact with someone from Trina some weeks ago and they have entered some new products but the specified one was not amongst them. Solis hasn't entered anything during the last to months. So, the 5G inverters are still not in the database. I will contact both manufacturers and ask them to enter the new products. The next database update is planned for beginnig of next week. Best regards Sixten
  2. Hello Vishnu, I guess it has to do with the annual average return on capital employed. Per default it is set to a value of 1 %. You can find it in the general parameters of the financial analysis. It represent the inflation of the money during the assessment period. So, every money value in the cash flow table is lowered by this percentage value per year, starting in the first year. Best regards Sixten
  3. GeoT*SOL 2019 and PV*SOL/PV*SOL premium 2019 currently use different versions of the climate data tool MeteoSyn. If a climate data set is created in GeoT*SOL 2019, it is assigned an older version number. When PV*SOL is started, the climate data set created is then determined to be incorrect and deleted immediately, even though it is actually OK. What can be done? If you are using both GeoT*SOL 2019 and PV*SOL/PV*SOL premium 2019 on your PC, it is best to create new climate data sets in one of the PV*SOL programs. They will then be assigned the current version number and will not be deleted. Since all programs use the same directories for the self-created climate data, you can also find the newly created climate data set in GeoT*SOL 2019 and use it there. We will solve the problem with the next update of GeoT*SOL 2019.
  4. I have GeoT*SOL 2019 and PV*SOL or PV*SOL premium 2019. When I start PV*SOL, my climate data set created in GeoT*SOL is deleted and is then no longer available in GeoT*SOL. What can I do?
  5. GeoT*SOL 2019 und PV*SOL/PV*SOL premium 2019 nutzen derzeit unterschiedliche Versionen des Klimadatentools MeteoSyn. Wird in GeoT*SOL 2019 ein Klimadatensatz erstellt, dann wird dieser mit einer älteren Versionsnummer versehen. Beim Starten von PV*SOL wird der erstellte Klimadatensatz dann als nicht korrekt ermittelt und sofort gelöscht, obwohl er eigentlich in Ordnung ist. Was können Sie tun? Wenn Sie sowohl GeoT*SOL 2019 als auch PV*SOL/PV*SOL premium 2019 auf Ihrem PC verwenden, so erstellen sie sich neue Klimadatensätze am besten in einem der PV*SOL-Programme. So werden diese mit der aktuellen Versionsnummer versehen und auch nicht mehr gelöscht. Da alle Programme für die selbsterstellten Klimadaten dieselben Verzeichnisse nutzen, finden Sie den neu erstellten Klimadatensatz anschließend auch im GeoT*SOL 2019 und können ihn dort nutzen. Wir werden das Problem mit dem nächsten Update von GeoT*SOL 2019 beheben.
  6. Ich habe GeoT*SOL 2019 und PV*SOL oder PV*SOL premium 2019. Beim Starten von PV*SOL wird mein in GeoT*SOL selbst erstellter Klimadatensatz gelöscht und steht dann in GeoT*SOL nicht mehr zur Verfügung. Was kann ich tun?
  7. Hello Tim, You are right the value should be 39 A. It was okay for the Home 10 but the Home 8 was wrong. I have changed it. With the next database update it will be corrected. Best regards Sixten
  8. Dear M.Khalifa, I have never heared of a SMA Tripower 75 inverter. There is also no information to it on the SMA website or else. Do you mean the Highpower 75 inverter? Both, the STP 60 and the SHP 75 are allready included in the database of the latest program versions (see screenshot). Best regards Sixten
  9. Dear Belal, which value in the results exactly do you mean with the generated power of the collectors? If you mean the "Energy delivered by collectors" then it can be different even if you have the same number of the collectors because the delivered energy depend on the energy demand of your pool. If the demand is higher then the collectors have to or can deliver more energy. The energy demand of the swimming pool depend on the defined parameters, e.g water temperature..., and the different losses: evaporation losses convection losses transmission losses radiation losses Then of cource you gain some energy due to the irradiation from the sun. Best regards Sixten
  10. hotline_sf

    EEG Umlage

    Hallo Johannes_PV, grundsätzlich muss auf der Seite Wirtschaftlichkeit unter den angewandten Einspeisetarifen, neben dem Einspeisetarif, auch der Tarif für die EEG-Umlage ausgewählt werden. In den Ergebnissen wird die Eigenverbrauchsabgabe dann unter dem Punkt Wirtschaftlichkeit ausgegeben. In der Cashflow-Tabelle wird die Eigenverbrauchsabgabe direkt mit der Einspeisevergütung verrechnet und die Summe in der Zeile Einspeisevergütung ausgegeben. Viele Grüße Sixten
  11. Hallo Solist, leider lassen sich selbst editierte Montagesysteme nicht speichern. Sie müssen für jede Planung neu angelegt werden. Viele Grüße Sixten
  12. Hallo SonnenStrom, Die EnEV-Berechnung ist ein komplett anderes Rechenverfahren. Die Erträge nach EnEV werden teilweise benötigt, wenn man eine KfW-Förderung haben möchte und dabei die PV-Energie angerechnet werden soll. Dabei sind dann die Formel und die zu verwendenden Werte in den Normen vorgegeben. Das hat dann mit den realen Werten nur eingeschränkt etwas zu tun. Deshalb können da je nach Anlage auch größere Unterschiede zustande kommen. Für die EnEV ist der Ertrag der PV-Anlage nach DIN EN 15316-4-6 mit Strahlungswerte aus DIN V 18599-10 zu berechnen. Es handelt sich dabei um einen stark vereinfachten Rechengang, der in der DIN enthalten ist. Zum einen wird dort die Einstrahlung auf die Modulebene berücksichtigt, die durch die DIN V 18599-10 für verschiedene Regionen und Ausrichtungen vorgegeben wird. Als Neigungswinkel stehen die Winkel 0°, 30°, 45°, 60° und 90° zur Auswahl. Das heißt, wenn der Neigungswinkel der geplanten Anlage davon abweicht, wird entsprechend zum nächstmöglichen Neigungswinkel nach Norm auf- oder abgerundet. Dann werden noch die Peakleistung der PV-Anlage und ein Systemleistungsfaktor berücksichtigt. Der Systemleistungsfaktor ist ebenfalls durch die DIN vorgegeben. Die eigentlichen Modul- und Wechselrichterkennwerte oder der Klimadatensatz der näheren Umgebung etc. spielen dabei keine Rolle. PV*SOL führt dagegen ein dynamisches Simulationsverfahren anhand realer Modul- und Wechselrichterkennwerte durch. Es werden also zum Beispiel die konkreten Wirkungsgrade der Module und Wechselrichter, die Temperaturabhängigkeiten usw. während der Simulation berücksichtigt. Des Weiteren wird der konkrete, gewählte Klimadatensatz für die Einstrahlung verwendet. Dabei werden dann auch Strahlungsgewinne oder -verluste durch die definierte Ausrichtung und Neigung berücksichtigt. Die Simulation enthält halt nicht nur eine Formel, sondern ein komplexes Modell mit vielen Parametern. Viele Grüße Sixten
  13. hotline_sf

    Website Error

    Dear Solist, Yes, our website is save. But we will take a look why Firefox has a problem with it and try to fix it. Best regards Sixten
  14. Dear Abbeel, It is not possible to change the path to the database to a network path. If you want to send your user-created products or tariffs to a colleague then you could use them in a project and save it in a project file. Send the project file to your colleague. If he opens the file then the user-created stuff will automatically entered in his database. Best regards Sixten
  15. hotline_sf

    Undo function

    Dear Solist, I'm sorry but I can't tell you any date for it. Once again we will forward this request to our software development team. Maybe they can work on it. Best regards Sixten
×
×
  • Create New...