Jump to content

Statik Berechnung


SPARE GmbH
 Share

Recommended Posts

Hallo SPARE GmbH,

leider haben wir (noch) keine Statik-Berechnung in PV*SOL. Wir planen, eine einfache Statikberechnung für dachparallele Anlagen zur Planungsunterstützung zu integrieren, aber aus Gewährleistungsgründen ist es derzeit so, dass man tatsächlich die Hersteller-Tools (Renusol, K2, Schletter usw.) verwenden muss, um auf der sicheren Seite zu sein.

Viele Grüße,

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin,

Danke dir für das Feedback.

Dies ist leider bei anderen Tools inkludiert und auch dringend notwendig. Denn ansonsten macht ja der User die Komplette Planung in PV SOL um sie im Anschluss nochmals in einem anderen Tool zu erstellen z.B Pro Solar oder so für die Statik.

Was einen ordentlichen Mehraufwand bedeutet, respektive gleich die Frage aufbringt, warum nicht gleich in Pro Solar und nicht in PV Sol.

Gruss

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo SPARE GmbH,

danke für deine Meinung. Mit Sicherheit ist die Statik ein wichtiges Element bei der Planung von PV-Anlagen, keine Frage. Es gibt daneben viele weitere, ebenfalls sehr wichtige Elemente, die ebenfalls bei einer Planung und Ertragsberechnung berücksichtigt werden müssen. Wir haben in einigen Bereichen weniger zu bieten als unsere Mitbewerber, in anderen Bereichen mehr. Welche Planungssoftware die Endkunden letzten Endes verwenden möchten, liegt ganz an den individuellen Anforderungen und Vorlieben.

Punkte, in denen wir sehr gut sind, sind (unserer Meinung nach):

  • sehr große, von den Herstellern gepflegte Produkt-Datenbank
  • viele mögliche Anlagenarten (nur PV, PV mit Verbrauchern, mit Batterie-Speichern, mit E-Auto, mit Thermie, Offgrid etc)
  • viele mögliche Planungsarten (3D mit Modell-Import, 3D mit Karten-Import, 3D Freiplanung, 2D Dachplanung, 2D Photoplan, 2D manuell)
  • Minutensimulation
  • Automatische Verschaltung, auch mit SolarEdge-Produkten
  • sehr gute, über viele Jahre gereifte und (soweit wir es mitbekommen von allen Banken in Europa anerkannte) Ertragssimulation
  • Viele Pläne (Schaltplan, Bemaßungsplan, Strangplan), der Schaltplan frei konfigurierbar, zur Vorlage bei den Energieversorgern
  • Detaillierte Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Frei konfigurierbaren Projektbericht
  • usw usf.

Mehr dazu auch hier:

https://valentin-software.com/produkte/pvsol-premium/

Ein Erklärungsansatz, warum unsere Kunden bisher auch ohne die Statikberechnung klarkommen, auch wenn sie sie sich bestimmt auch wünschen würden, ist folgender: Wir bzw. unsere Kunden haben die Erfahrung gemacht, dass sich viele Aufdach-Anlagen, also dachparallele, mit Dachhaken und Schienen, auch gut ohne dezidierte Statikberechnung planen lassen, einfach weil man mit der Zeit ein Gefühl für die Komponenten eines bestimmten Unterkonstruktions-Herstellers bekommt und dann weiß, was man bauen kann und was eher nicht. Bzw. wo man nochmal im Tool der Hersteller nachschauen muss. Am Anfang wird man wahrscheinlich ein paar Mal die Statikberechnung im Hersteller-Tool durchführen, dann merken, dass die Dachhaken und Schienen die Module im Normalfall locker tragen, und dann wird man mit der Zeit die Berechnung immer weniger benötigen.

Bei größeren, aufgeständerten Anlagen ist es in der Regel ja sowieso Pflicht, sich die Statik von einem Statiker berechnen zu lassen.

Nichtsdestotrotz ist wie gesagt auch die Integration einer einfachen Statikberechnung für dachparallele Systeme geplant. Es ist aber ehrlicherweise auch nicht das einzige Feature, das sich unsere Kunden wünschen, und jeder Kundenwunsch wird mit der entsprechenden Dringlichkeit übermittelt. Insofern bleibt uns nichts anderes übrig als zu priorisieren, und so schnell wie möglich, aber immer mit der notwendigen Sorgfalt, zu entwickeln.

Anderen Software-Herstellern geht es da genauso. Als Kunde muss man sich dann eben fragen, welches Feature-Set im Hier und Jetzt schon das meiste von dem abdeckt, was man braucht, was man vom Entwickler-Team in der Zukunft erwarten kann (also wie ist die Entwicklungsgeschwindigkeit, wie oft kommen neue Releases etc.), und wie mandie Punkte anders lösen könnte, die die Software bisher nicht leisten kann.

Jetzt ist der Text doch länger geworden, als ich vorhatte. Ich hoffe, meine Einschätzung hilft weiter. Wenn du noch weitere Fragen hast, bitte gerne.

Viele Grüße,

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin,

Danke dir für die sehr detailierte Erklärung.

Euer Featureset lässt dich durchaus sehen und unterstützt und in der Planung sehr. Keine Frage.

Dann bin ich auf die einfachen Statikberechnungen gespannt und werde derweil noch die zweittools verwenden.

Ansonsten sind wir Happy mit eurer Software

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...