Jump to content

Fehler? Batteriesystem steigert Eigenverbrauchsquote nicht?


Oberhauser A.

Recommended Posts

Hallo. Ich rechne gerade mehrere Varianten einer PV-Anlage auf einem großen Gasthaus.

Verbrauch: 150.000 kWh p.a.

Maximale PV-Größe ca. 80 kWp - ca. 950 kWh/kWp Ertrag (versch. Richtungen + Schatten)

Kommt auf ca. 56.000 kWh Eigenverbrauch, also ca. 20.000 kWh werden eingespeist. Wenn ich z.B. Speicher mit 20 kWh dazu packe, bleibt der Eigenverbrauch laut PV-Sol derselbe. das kann doch nicht sein?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Oberhauser A.,

1 hour ago, Oberhauser A. said:

das kann doch nicht sein?

Das ist ohne die .pvprj Datei schwer zu beurteilen. Könnten Sie die Projektdatei hier im Forum via private Nachricht zusenden, sodass wir einen Blick hinein werfen können?

Danke im Voraus und viele Grüße,
Frederik

Link to comment
Share on other sites

Hallo Oberhauser A.,

vielen Dank für die Zusendung der Projektdateien.

PV*SOL deckt primär den Verbrauch, bevor weiterer Überschuss zwischen gespeichert wird. Der Verbrauch ist so hoch, dass keine Energiemengen übrig bleiben. Zusätzlich ist die Anschlussleistung des Speichers im Verhältnis zur PV-Leistung zu klein dimensioniert.

Ich habe testweise den Verbrauch gezehntelt; dann wird der Speicher geladen, ist aber innerhalb kürzester Zeit bereits voll und kann deshalb nur begrenzte Energiemengen verschieben.

Viele Grüße,
Frederik

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

kann das der Realität entsprechen?

Ich speise ja immerhin 20.000 kWh ins Netz ein. Diese 20.000 kWh könnten ja rein theoretisch im Speicher landen und würden dann (sehr schnell) in der Nacht verbraucht. Selbst wenn man annimmt, nur im Sommerhalbjahr wird der speicher geladen, wären es doch einige kWh mehr an Eigenverbrauch.

Kann man sehen, wann diese 20.000 kWh eingespeist werden, also an wievielen Tagen eingesepist wird?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Oberhauser A.,

On 8/10/2023 at 2:50 PM, Oberhauser A. said:

Ich speise ja immerhin 20.000 kWh ins Netz ein. Diese 20.000 kWh könnten ja rein theoretisch im Speicher landen und würden dann (sehr schnell) in der Nacht verbraucht

Genau das muss nicht so sein. Diese Energie wird in das Netz eingespeist, weil der Speicher keine freie Kapazität hat. Zeitlich müssen diese Ereignisse zusammen passen. Es kann also Sinn machen, die Kapazität des Speichers zu erhöhen; natürlich ist das nur bis zu einer gewissen Größe wirtschaftlich.

On 8/10/2023 at 2:50 PM, Oberhauser A. said:

Kann man sehen, wann diese 20.000 kWh eingespeist werden, also an wievielen Tagen eingesepist wird?

Ja, das lässt sich anhand der Simulationsergebnisse betrachten. Entweder über den Diagramm-Editor auf der Seite Ergebnisse oder anhand der Simulationsergebnisse als character separated values Datei auf der Seite Präsentation.

Viele Grüße,
Frederik

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...