Jump to content

Probleme mit Verschaltung einer PV-Anlage


N_G
 Share

Recommended Posts

Hallo, ich habe folgendes Problem:

Meine Module haben eine Spannung (Vmp) von 34.9V laut Herstellerangaben. Wenn ich meine PVA mit diesen Modulen aber in der "Modulverschaltung" verschalten möchte, wird mir beim Wechselrichter ausgegeben, dass die Module einzeln nur jeweils eine Spannung von 28.7V haben.

image.png.3f513778dbcd283e8a029820b618b023.png

Moduldaten:

image.png.567ae9ed19e82d6f2ff19cc3ccba494b.png

Was ist hier das Problem bzw. warum rechnet das Programm bei der Verschaltung nur mit 28,7V?

 

Zudem habe ich ein Problem mit der Definition eines eigenen Wechselrichters. Es handelt sich dabei um den Effekta HX10. Diesen würde ich gerne definieren. Allerdings fehlt mir im Herstellerdatenblatt die Angabe zur "Max. Eingangsleistung pro MPP-Tracker in kW".
Diese habe ich in den Datenblättern anderer "vordefinierter" Wechselrichter aber ebenfalls nicht gefunden. Wie wird diese denn errechnet?

 

Vielen Dank und Grüße

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Okay, ich nehme mal an die Leerlaufspannung meiner Module (gemessen unter STC) mit 34,9V weicht von der tatsächlichen Spannung mit 28,7V ab, aufgrund der (realen) Simulation mit den Wetterdaten.

Aber wird im Auslegungsfall ein WR an eine Anlage nach STC Bedingungen oder Realbedingungen angepasst?

Das Problem mit der Definition des Wechselrichters habe ich aber immernoch. Wie komme ich an die oben beschriebene Angabe?

Link to comment
Share on other sites

Hallo N_G,

bei der Anlagenprüfung wird überprüft, ob die möglicherweise auftretenden Spannungen und Ströme der PV-Module über den ganzen Betriebsbereich noch vom Wechselrichter verarbeitet werden können.

Die Überprüfung der minimalen MPP-Spannung findet bei dem Betriebspunkt 70°C und 1000 W/m² statt. Daher stehen da in der Warnung bei dir nur 28,7 V und nicht 34,9 V. Die Überprüfung nach der maximalen MPP-Spannung findet bei 15°C und 1000 W/m² statt. Die Überprüfung der Leerlaufspannung hingegen bei -10°C und 1000 W/m².

image.png

Diese Werte entsprechen dem Stand der Technik, den best practices der Auslegung sozusagen. Sie sind aber auch in den Optionen einstellbar, wenn einem was anderes vorschwebt.

Beste Grüße,

Martin

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...