Jump to content

PVSol Freifläche


BayernJo
 Share

Recommended Posts

Hallo Jo,

ich bin mir bewusst, dass du wahrscheinlich vor allem auf Rückmeldungen von anderen Planern hoffst, aber hier schon mal meine (möglichst neutrale) Einschätzung zu dem Thema Freiflächen in PV*SOL.

Hierbei würde ich in meiner Antwort gerne unterscheiden zwischen dem 3D Modus in PV*SOL und dem nicht-3D-Modus (manuelle Planung). In beiden Fällen gibt es detaillierte Ergebnisse zu elektrischen und wirtschaftlichen Aspekten der Anlage, konfigurierbare Schaltpläne und vieles mehr.

 

3D-Modus

+ sehr gute Visualisierung der Anlage (beliebige Modultische konfigurierbar, umliegende Verschattungsobjekte, Horizontlinie etc)

+ sehr leistungsstarke Abschattungssimulation (Reihen-Abschattung, elektrischer Einfluss der Schatten bis auf Modul-Substring-Ebene)

+ übersichtliche Visualisierung und Editierfunktion für die elektrische Verschaltung

+ Belegungs- /Strangpläne

- Beschränkung auf 7500 Module (macht bei 300 W pro Modul etwa 2,3 MW)

- Kein Kabelplan für aufgeständerte Anlage

 

2D-Modus

+ unbeschränkte Anzahl von Modulen und Modulflächen

+ kürzere Simulationszeiten

- keine detaillierte Abschattungsberechnung (Abschattungswerte nur pauschal eingebbar, Horizontlinie geht aber)

- Verschaltung wird nicht so übersichtlich dargestellt wie in 3D

 

Soweit meine Pro/Kontra-Liste. Ich bin gespannt, was die anderen User so sagen.

 

Was die Beschränkung der Modulanzahl in 3D angeht, wäre ein gangbarer Work-Around (den unseres Wissens auch viele Nutzer anwenden), die Anlage in mehrere Einzel-Anlagen aufzuteilen und diese dann separat zu planen.

Man kann sich auch mit einer 3D-Planung die Ertragsminderung durch Abschattung anhand einer Beispiel-Anlage ermitteln, und diese dann als Pronzentwert in die 2D-Planung übernehmen.

 

Ich hoffe, das hilft erstmal weiter, beste Grüße,

Martin

 

ps: PV*SOL gibt es ja 30 Tage kostenlos mit vollem Funktionsumfang zum Testen, also einfach mal ausprobieren :)

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo Martin,

ich greife einfach mal diesen Thread auf.

In der 3D-Planung für eine Freiflächenanlage bekomme ich ab rd. 1500 Modulen (die exakte Grenze habe ich nicht getestet) keine Texturen auf den Modulen dargestellt.

Im Screenshot anbei sind es 2541. Selbst wenn ich nur den Bildausschnitt so verschiebe, dass nicht alle Module zu sehen sind werden die Texturen bereits dargestellt (zweiter Screenshot).

Kann PV Sol die Texturen in der Anzahl nicht verarbeiten?

Beste Grüße

Matthias

image.thumb.png.96d03c516f5e6968358cac946b5ee814.png

image.thumb.png.02b6dc522c3991d9aaf222a6fa618bce.png

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias,

ja, da gibt es eine Funktion in der 3D Rendering Engine, die in Abhängigkeit der Anzahl von sichtbaren Objekten die Art der Darstellung anpasst, um die Performance zu erhöhen. Es handelt sich aber um eine rein optische Anpassung, die Simulation oder andere Teile des Programms sind nicht davon betroffen.

Beste Grüße,

Martin

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...