Jump to content

Altanlage berücksichtigen


Mario Fridrichovsky
 Share

Recommended Posts

Hallo Forum, 

ein Kunde wünscht eine Erweiterung seiner 13 Jahr alten PV Anlage, diese ist genau nach Süden ausgerichtet und hat eine Leistung von 7,5 kWp, jetzt soll zudem auf einem anderen Dach eine Ost-West Anlage errichtet werden, ca. 30 kWp sind realisierbar. 

Jetzt hab ich die 15 Minuten Produktionswerte der Altanlage und den Jahresverbauch wo jedoch die PV schon ihren Dienst geleistet hat, ich wollte die 15 Minutendaten negativ als Verbraucher eintragen, jedoch ist es nicht möglich Negativwerte als Verbraucher einzutragen. 

Ich hätte auch bereits die Altanlage in der 3D Planung eingezeichnet, würde ich jedoch mit dem Jahresverbauch simulieren würde nur ein falsche Ergebnis rauskommen, wie kann man das Problem am einfachsten lösen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mario,

Negativwerte für Verbraucher gehen nicht, da hast du Recht. Mir ist aber ehrlich gesagt noch nicht ganz klar, welche Daten vorliegen, und was aus der Simulation mit der Altanlage herauskommen soll.

Es gibt die Produktionswerte der alten PV in 15-Minuten Auflösung und den Jahresverbrauch des Haushalts, also ein Wert für ein Jahr? Ist dieser Jahresverbrauch abhängig von der PV-Produktion der Alt-Anlage?

Beste Grüße,

Martin

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo Martin,

Entschuldigung für die späte Antwort.

Die alte PV hab ich in 15-Minuten Auflösung und den Gesamtverbrauch sowie Gesamterzeugung nur als Jahreswert, entsprechend ein fürs ganze Jahr. 

Ich hätte jetzt zwei Ideen wie ich das Problem lösen kann und die Berechnung logisch wäre. 

1) Ich erstelle die Altanlage in PV*SOL und lass diese mitberechnen, entsprechend muss ich zuvor den Gesamtverbrauch bereinigen, sprich die schon darin mitwirkende Altanlage wieder herausrechnen.

2) Ich lasse die Altanlage unberücksichtigt und rechne mit den tatsächlichen Gesamtverbrauch, muss dann aber miteinrechnen, dass zu Mittag schon eine nach Süden ausgerichtete Erzeugung vorhanden ist, also zum BDEW-Lastprofile H0 die 15 Minuten Werte subtrahiere, bzw müsste ich mein eigenes Lastprofile erstellen, was natürlich auf die schnelle nicht möglich ist.

Würde ich einfach BDEW-Lastprofil H0 mit der neuen PV Anlage berechnen würde die Leistung der Altanlage nicht berücksichtigt werden und entsprechend das Endergebnis falsch sein, im nächsten Schritt soll nämlich auch ein Energiespeicher errechnet werden und da würden dann die Ergebnisse komplett daneben liegen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...