Jump to content

Lukas615

Members
  • Posts

    20
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Lukas615 last won the day on July 5 2022

Lukas615 had the most liked content!

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Lukas615's Achievements

Apprentice

Apprentice (3/14)

  • One Year In Rare
  • Dedicated Rare
  • Collaborator Rare
  • First Post
  • Conversation Starter

Recent Badges

5

Reputation

  1. Hallo, vor allem bei Flachdachanlagen, bei denen auch eine Dachbegrünung geplant wird gibt es regelmäßig die Anforderung, dass die Modulreihen wie in der Zeichnung sowohl an der Oberkante als auch an der Unterkante einen bestimmten Abstand haben sollen. Wie kann ich diese beiden Maße in PV*SOL eingeben? Den unteren kann ich ja im Montagesystem über den Gestellabstand einstellen, aber den oberen nicht. Oder übersehe ich etwas? Gruß Lukas
  2. Lukas615

    Tesla Model Y

    Hallo Alle, im Simulationsmodus mit Elektrofahrzeugen, gibt es in der Datenbank keinen Eintrag für das Tesla Model Y. Da die ersten Fahrzeuge ja bereits ausgeliefert werden, ist meine Frage ob die Datenbank dahingehend noch aktualisiert wird? Viele Grüße Lukas
  3. Hallo, bei jüngeren Präsentations-Exports als .docx Datei ist mir aufgefallen, dass im Abschnitt "Aufbau der Anlage" im Kapitel "Modulflächen" nur die erste Modulfläche als Überschrift 3 formatiert ist. Bei einem kleinen Testprojekt war die 2. Modulfläche als Überschrift 4 und die 3. Modulfläche als Überschrift 5 formatiert. Die 4.-14. Modulfläche war wiederum als Überschrift 3 formatiert. Ich gehe davon aus, dass normalerweise alle Modulflächen-Überschriften als Überschrift 3 formatiert sein sollten. testsimulation_ueberschriften.docx
  4. Hallo Frederik, wenn's schon auf der ToDo-Liste steht ist ja alles in Ordnung Aus Anwendersicht wäre es vielleicht am einfachsten wenn man einfach angeben kann, wie viele Zellen horizontal und vertikal bzw. an der kurzen Seite und an der langen Seite angeordnet sind. Dann könnte man sich die automatische Erkennung komplett sparen. Viele Grüße Lukas
  5. Hallo, mir ist schon vor einiger Zeit aufgefallen, dass die Textur bei einigen Modulen "merkwürdig" ist. Im Screenshot ist hinten das CS3L-380MS von Canadian Solar und vorne das LEO 405Wp von aleo solar. Beide sind Monokristalline Halbzellen-Module. Das Canadian Solar Modul hat 120 (2x(10x6)) Halbzellen, das aleo Modul hat 108 Halbzellen (2x(9x6)) Halbzellen. Warum werden diese so unterschiedlich dargestellt? Wobei das Canadian Solar Modul richtig dargestellt wird und das aleo Modul stattdessen mit 9x12 Vollzellen dargestellt wird. Ja, die Textur kann ich manuell anpassen, aber nicht die Zellenanordnung innerhalb eines Moduls. Diese wird laut der alten 3D-Hilfe https://3d-help.valentin-software.com/pvsol/de/html/de/3d/Modultexturen_aendern.htm automatisch ermittelt. Scheinbar wird dieses Modul dabei nicht richtig erkannt. Wie wird eigentlich bei dem Canadian Solar Modul der mittlere Streifen "automatisch" ermittelt? Durch kopieren des aleo Datensatzes und modifizieren der Zellenanzahl habe ich mal Module mit 84, 96, 108, 120, 132, 144 und 156 Zellen erzeugt. Das Ergebnis hier, von links nach rechts: Schade, dass das richtige Aussehen gerade das erste mit höherer Zellenanzahl ist. Gruß Lukas
  6. Hallo, ich habe ein Gebäude mit Flachdach und Attika erstellt. Bei genauerem Hinsehen ist ein Versatz zwischen der Dachfläche und der Attika zu erkennen. Augenscheinlich ist die Attika zum Grundgebäude minimal verdreht. Zum besseren Erkennen habe ich die Dachfläche des Grundgebäudes mal mit Ziegelsteinen dargestellt. Ist dieser Bug bekannt oder habe ich hier was neues gefunden? Viele Grüße Lukas
  7. Hallo, es wäre praktisch wenn in der 3D-Visualisierung und einem geöffnetem Dialogfeld der Zoom mit dem Mausrad an der Stelle des Mauszeigers rein und raus zoomen würde anstatt an einer fixen Position. Also so, als ob das Dialogfeld nicht geöffnet wäre.
  8. Hallo, im Reiter Wirtschaftlichkeitsberechnung kann unter Bezugstarif ein eigener Tarif erstellt werden. Hier kann auch eine HT/NT Tarifzeit eingegeben werden. Leistungspreise können nach meinem Kenntnissstand aktuell nicht eingegeben werden. Viele Grüße Lukas
  9. Hallo Martin, das extrudieren aus einem Polygon kommt für mich hier nicht in Frage, da es sich um einen Neubau handelt und ich exakte Bemaßungen habe, die aber bei einem Polygon nicht eingegeben werden können. Oder täusche ich mich da? Da ohnehin nur eine Modulreihe oberhalb der Fenster Platz finden wird werde ich diese jetzt erstmal etwas tiefer gelegen simulieren. Besteht vielleicht in der Zukunft die Möglichkeit die Attika außen als Belegungsfläche zu definieren? Was hat es denn mit der maximalen verschiebung der Tiefe von 4,00 m auf sich? Ist das ein Bug? Da konnte ich mir behelfen indem ich das Gebäude um 180° gedreht habe. Viele Grüße Lukas
  10. Hallo, 1. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein dreistöckiges Gebäude mit Flachdach, bei dem das 2. OG ein (gegenüber dem 1. OG kleineres) Staffelgeschoss ist. Dieses lässt sich aber mit der Funktion "Form verfeinern" nicht an die gewünschte Position verschieben, da der Maximalwert für "Verschiebung der Tiefe" bei 4,00 m ist. Auch nach speichern, schließen und erneutem öffnen bleibt dieser Fehler bestehen. 2. Gibt es eine Möglichkeit für (aufgeständerte) Fassadenmodule diese über die Grenze zwischen obersetem Stockwerk und Attika, wie im Screenshot, zu belegen? 3. Gibt es eine Möglichkeit auf der Dachfläche auf dem 1. OG ebenfalls eine Attika zu errichten, um die Verschattung der Fassadenmodule zu simulieren, bzw. um wie bei der ersten Frage, Fassadenmodule an dieser außen zu belegen? Viele Grüße Lukas
  11. Hallo Martin, tatsächlich war es heute Morgen beim erneuten öffnen verschwunden. Aber noch eine andere Frage zu einem solchen Dach: Gibt es eine Möglichkeit die Dachüberstände so: darzustellen?
  12. Hallo, nachdem ich eine Dachgaube dupliziert habe, ist dieser "weiße Strich in der Landschaft" entstanden. Wie kann man das vermeiden, bzw ist das ein bekannter Bug? 2. Punkt: Wie auf dem Screenshot ebenfalls zu erkennen ist entstehen bei einem Krüppelwalmdach mit seitlichem Dachüberstand etwas merkwürdige Übergänge zur Traufe am Krüppelwalm. Gibt es hier eventuell eine schönere Lösung für? Viele Grüße Lukas
  13. Hallo zusammen, gibt es eine Möglichkeit die Fläche des Terrains zu vergrößern? Konkret wollte ich die Gebäude der Adresse Ellinghauser Str. 213, 44359 Dortmund auf einem Kartenausschnitt platzieren, um auch die gegenseitige Verschattung zu ermitteln. Dabei ist mir schnell aufgefallen, dass so ein großes Satelitenbild nicht importiert werden kann und dass ein einziges der Gebäude bereits die gesamte zur Verfügung stehende Terrainfläche ausnutzt (ca. 180 m*700 m Grundfläche). Besten Dank und viele Grüße Lukas
  14. Praktisch wäre ebenfalls, wenn im Export-PDF im Bemaßungsplan die Abstände und/oder Abmessungen der Sperrflächen, Kollektoren, Giebel, usw. mit anzugeben.
  15. Es wäre praktisch in dem Export-PDF bei den jeweiligen Modulflächen die installierte DC-Leistung mit anzugeben. Ich habe z.B. schon einige Anlagen auf Gebäuden mit vielen Dachflächen angelegt, damit der/die Kund*in dann einfach auswählen kann, welche Anlagenteile tatsächlich gebaut werden sollen.
×
×
  • Create New...