Jump to content

Verschaltung Pv-Module Mit Wechselrichter


INTRA
 Share

Recommended Posts

Ich arbeite zur Zeit mit dem Programm PVSOL Premium 2016.

Ich habe eine Frage bezüglich der Verschaltung von PV-Modulen mit einem Wechselrichter.

Ich habe ein Projekt mit 24 Modulen ( Module: Canadian Solar Inc. CS6P-270M 270W) auf der Südwest Seite eines Satteldaches

und 12 Module des gleichen Typs auf der Nordost-Seite.

Diese will ich mit einem Wechselrichter des Typs SMA Sunny Tripower 9000TL-20 verschalten.

Das Programm zeigt mir an, dass das nicht möglich ist, aber es müsste doch eigentlich funktionieren, oder?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo INTRA,

 

das Problem ist, dass die 24 Module der einen Dachfläche nicht verschaltet werden können. Wählt man einen Strang mit 24 Module, dann beträgt kann unter bestimmten Temperatur- und Einstrahlungsverhältnissen die Leerlaufspannung bei 1039,4 V liegen. Die maximale Systemspannung darf aber nur 1000 V sein.

 

LL.jpg

 

Plant man 2 Stränge je 12 Module, dann liegt der Eingangstrom der Module bei 17,3 A. Der maximale Eingangstrom der MPP-Tracker beträgt aber nur 15 oder 10 A.

 

I_MPP.jpg

 

Umgehen könnten Sie dies, wenn Sie die Verschaltungsgrenzen anpassen und ein Überschreiten der Maximalwerte zulassen. Dann sollten Sie sich aber vom Wechselrichterhersteller bestätigen lassen, dass Sie das auch wirklich so bauen können.

 

MfG

 

Ihr Support-Team

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...