Jump to content

Pommesfän

Members
  • Posts

    4
  • Joined

  • Last visited

Pommesfän's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

  • Week One Done Rare
  • One Month Later Rare
  • First Post Rare
  • Conversation Starter Rare

Recent Badges

0

Reputation

  1. Hallo Frederik, vielen Dank für den Hinweis, okay das erklärt die Abweichung nach oben. Für mich bleibt aber die Frage : wenn an jedem Modul ein Optimizer eingesetzt wird, so wird doch die Summe der Leerlaufspannungen durch die Optimizer bestimmt und nicht durch die Module an sich ? Viele Grüße, Pommesfän
  2. Hallo, bei der Verschaltung von 26 Modulen, 3 Dachflächen an ein Huawei WR habe ich jedes einzelne Modul mit einem Optimierer versehen. Dennoch erkennt PV*Sol, dass die maximale Leerlaufspannung überschritten wird. a) Ist das wirklich korrekt so ? Bislang habe ich angenommen, dass bei Verwendung der Optimierer sichergestellt ist, dass die Gesamtsumme der Leerlaufspannungen in einem unkritischen Bereich bleibt ? b) Darüber hinaus beträgt die Leerlaufspannung der verwendeten Module (longi Solar LR4-60 HIH 370 M G2) 40,9 V. Und 26*40,9=1063,4V und nicht wie PV*Sol ermittelt 1163,9V (wird ggf pauschal eine sicherheitstoleranz von 100 hinzugerechnet wegen typische 5% Positivtoleranz de Module ?) Danke schon mal für die Hilfe ! LG
  3. Ja Super! Vielen Dank Frederik! ergänzt um Leistungsoptimierer sieht es dann bei mir so aus: Viele Grüße! Pommesfän
  4. Hallo! ich versuche 2 Modulflächen gemeinsam zu verschalten, (Nord- und Südfläche eines Gebäudes) und kann zwar ein WR und ein Gemeinsamer String angeben, aber eine Speicherung der Angaben ist nicht möglich (siehe Screenshot) Offenbar werden die 31 Module alle der ersten Modulfläche (Dachfläche Süd) zugeordnet, und keine an Nord.... Wie kann ich das verbessern ? Danke!
×
×
  • Create New...