Jump to content

myrza

Members
  • Posts

    2
  • Joined

  • Last visited

myrza's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

0

Reputation

  1. Hi Martin, danke für die Rückmeldung! Ja genau, ich muss ein Netzautarke-System dimensionieren. Aber die Frage war bisschen anderes: Ich muss für ein Familienhaus mit Jähresverbrauch von 5350 kWh/a und mit möglichst geringerem Stromgestehungskosten dimensionieren. Dafür habe ich eine 10 kWp PV Anlage und 10 kWh ASD Hybrid Speicher gewählt. Aber unter Option Batteriewechselrichter und Batteriespeicher wähle ich dann die passende Batterieanzahl, damit der Verbrauch gedeckt werden kann. (das ist in meinem Fall 6 Batterien mit 10 kWh = 60 kWh Gesamtbatterieenergie) Und nun unter Option Wirtschaftlichkeit gebe ich die Preis für jede einzelne Batterie 12 000 €, was 6*12 000 = 72 000 € Investitionskosten rein für Batterien ausgibt. Das ist aber für eine PV Anlage mit 10 kWp und Verbrauch mit 5350 kWh total viel und unwirtschaftlich. Die Frage ist: Ist das in der Realität so, dass man für ein Haus mit Jahresverbrauch von 5350 kWh 6 Batterien kauft, wenn er netzautark sein will? Freundliche Grüße Myrza
  2. Hallo PV*SOL Team, leider kann ich mit Dimensionieren von SMA Systeme nicht verstehen. Ich muss für meine Masterarbeit wirtschaftliche Berechnungen machen. Es ist 10 kWp PV Anlage mit einem Batteriespeicher. Wie kann ich das kostengünstiger dimensionieren? (warum nimmt man 70 speicher, statt nur eine Große mit passender Kapazität? Und bezüglich Batteriewechselrichters auch diese Frage (es steht schon ja es ist bei dreiphasigen muss immer mind. 3 Wechselrichter sein), aber in der Realität kauft man bspl. 10kWh Batterie mit einem WR drin? Daraus kommen unrealistische Investitionskosten bei mir. Hoffentlich konnte ich verständlichen) Freundliche Grüße Myrza
×
×
  • Create New...