Jump to content

Abbildung Polystring In Pv*sol Premium


Recommended Posts

Es gibt bei Wechselrichtern die Möglichkeit, über das Polystring-Verfahren 2 Modulfelder mit gleichem Typ und Anzahl Module aber verschiedener Ausrichtung (z.B. Ost-West) als Polystring über einen MPP-Tracker zu fahren.

 

Wie kann ich das in PV*Sol abbilden?

 

Danke für einen Rückmeldung!

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Goofy,

Hinweis: Bitte den Post vom 18.12.2017 lesen, es gibt Neuigkeiten!

vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Leider gibt es dazu keine praktische Lösung. Derzeit ist PV*SOL leider nicht in der Lage unterschiedlich ausgerichtete Modulreihen an einen MPP-Tracker zu verschalten. Das ist für eine zukünftige Version geplant, aber es gibt bisher noch keinen genauen Zeitplan oder Zeitpunkt für die Umsetzung.

 

Ihr Support Team

Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...
  • 1 year later...

Hallo,

mittlerweile haben wir PV*SOL premium 2018 veröffentlicht, in der wir die Verschaltung von Power-Optimizern (Leistungsoptimierern) vollständig überarbeitet haben. Es können sowohl interne Power-Optimizer wie Maxim als auch externe wie SolarEdge und Tigo genutzt werden.

https://www.valentin-software.com/aktuelles/produktneuheiten/neu-pvsol-premium-2018-import-von-3d-modellen

Außerdem können alle Arten von Polystring-Konfigurationen verschaltet werden:

  • Unterschiedliche Modulflächen an einen MPP Tracker
  • verschiedene Modultypen in einen String
  • Parallelschaltung von Strings mit unterschiedlicher Modulanzahl
  • usw usf

Viel Spaß damit und beste Grüße,

Martin

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo Martin,

wir sind begeistert von der Möglichkeit endlich Polystring-Konfigurationen mit PV-Sol abbilden zu können. Wäre es möglich, dass Sie kurz darstellen welche physikalischen Faktoren dabei beachtet werden? Oder, vielleicht spannender, welche nicht beachtet werden?

Ein Beispiel dazu aus unserer Praxis: Wir verschalten Ost- und West-Flächen im Polystring-Betrieb an einem Tracker. Dabei gehen wir davon aus, dass nicht nur die Einstrahlung auf die Flächen, sondern auch die Modul- bzw. Zelltemperatur der beiden Flächen unterschiedlich ist. Wird der Faktor Temperatur in PV-Sol 2018 auch im Polystring beachtet?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

N. Specht

Link to post
Share on other sites

Hallo NSpecht,

freut uns sehr, dass euch das Feature gefällt! Die kurze Antwort auf die Frage vorweg: Ja, auch die unterschiedlichen Temperaturen werden berechnet und in der Simulation berücksichtigt.

Die ausführliche Antwort:

Wir berechnen für jedes Modul zu jedem Simulationszeitschritt die Einstrahlung auf die Moduloberfläche. Die wird beeinflusst vom Sonnenstand, der Ausrichtung und Neigung der Module, der Globalstrahlung zu dem Zeitpunkt, Verschattung (am Horizont, durch nahe Objekte und diffus) usw usf. Aus der Einstrahlung auf die Moduloberfläche und der Umgebungstemperatur und der Einbau-Art (dachintegriert, dach-parallel hinterlüftet, etc) berechnen wir die Modultemperatur. Die Temperaturen der Module sind somit unterschiedlich, je nach Ausrichtung zum Beispiel (Ost/West) oder wenn Schatten auf ein Modul trifft, aber auf das andere nicht.

Aus Modultemperatur und -einstrahlung berechnen wir dann für jedes Modul zu jedem Zeitsschritt die Strom-Spannungs-Kennlinie (I-U Kennlinie). Je nach Verschaltung werden dann die einzelnen Modul-Kennlinien zunächst zu Strangkennlinien überlagert. Anschließend werden bei parallel geschalteten Strängen die Strangkennlinien überlagert, um so zur Feldkennlinie zu kommen. Diese Feldkennlinie ist die, die der MPP Tracker des Wechselrichters "sieht" und aus der er sich den MPP heraussucht (innerhalb seiner Strom- und Spannungsgrenzen natürlich). Der gewählte Arbeitspunkt (Strom/Spannung) geht dann an das PV-Feld zurück, wo wir auf dieser Grundlage die diversen Verluste berechnen, die beispielsweise durch Abschattung Schwachlicht, Temperatur, Dioden oder die Verschaltung entstehen. Diese Verluste sind dann in der Energiebilanz aufgeführt.

Somit kann man als Anlagenplaner auch sehen, ob man wie in eurem Fall bei einer Ost/West-Verschaltung tatsächlich nennenswerte Verluste in Kauf nehmen muss oder nicht.

Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage. Ansonsten gerne nochmal nachhaken.

Beste Grüße,

Martin

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...